Advent: #AdventCharity

English text follows below
Im Advent überfällt uns eine Flut der Online-Adventskalender, und in der Fernsehwerbung meldet sich die eine oder andere wohltätige Organisation und wirbt um Spenden.
Ich finde, gerade die kleinen, wenig bekannten Organisationen haben ein wenig Mundpropaganda verdient. Nachdem der „Follow Friday“ auf Twitter immer wieder zu Twittergewitter führt, könnte man das Ganze auch einmal für einen guten Zweck ausprobieren. Genau genommen: Für viele gute Zwecke.
Also: Fleißig retweeten, das #AdventCharity (#AC ?) verwenden, Lieblings-Organisation nennen.
Am besten hier noch einen Kommentar setzen, in dem Kürzel zum persönlichen Favoriten erklärt wird. Die folgenden Beispiele sind natürlich doch wieder die „üblichen Verdächtigen“ – doch ich bin gespannt auf das, was daraus wird.

Beispiele (in beliebiger Reihenfolge):

Die Idee kommt von einem jährlichen Anschreiben der Ärzte ohne Grenzen. Natürlich liegt der Spendenaufruf bei – aber es liegt auch ein kleiner Bogen mit neun Absender-Aufklebern bei, die ich auf meiner Weihnachtspost verwenden kann.  So kann ich, auch wenn ich nicht spende, der Organisation etwas Gutes tun – sozusagen #FollowFriday für Papierpost.

Einige sind die Mundpropaganda mehr wert als andere – aber wie sollte man das besser herausfinden als so?

<h2>Abbreviated version in English</h2>

In advent, at least in Germany, we are being flooded by online advent calendars and advertising for charities. My take is that especially the small, less well-known organizations deserve some word-of-mouth advertising.

Based on the huge success of „Follow Friday„, let’s try it out for a good purpose – or actually, for many good purposes.

So: Please get busy re-tweeting, use the hashtag #AdventCharity (#AC ?) and list your preferred organizations.

Ideally, explain the hashtag for your personal favorite here in a comment. Of course, the following examples are again mostly the „usual suspects“; I’m looking forward to what we all (you!) make out of it.

Examples (in no particular order):

The idea originates from an annual mailing I receive from Médecins Sans Frontières. Of course, they suggest a donation, but they also include some stickers with my address that I can use to indicate the sender on my own christmas mail. So, whether I donate or not, I can support the organization by spreading the word. It’s like #FollowFriday on paper.

2 Gedanken zu “Advent: #AdventCharity

  1. Pingback: Twitted by annasopa

  2. Pingback: Twitted by digitalbastler

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.