Vor ein paar Tagen war ich mit einem Freund aus der Generation meines Vaters unterwegs. Er war etwas geknickt, auf verschiedenen Umwegen kam das Gespräch auf einen seiner Freunde, der vor einiger Zeit gestorben war.

„Das war ein Guter“ blieb bei mir im Gedächtnis… die Erzählungen drumrum erklären, was „Gut“ in diesem Zusammenhang ist: großzügig, zuverlässig, geduldig, fleissig und bodenständig.

Und noch etwas beschäftigt mich seitdem: Gibt es „die Guten“ noch?