Ein indisches Erlebnis mit den Fahrern. Ein normaler Bürotag. Nette Leute. Shoppen. Ein tolles Hotel.

Morgens gemütlich gefrühstückt, gemeinsam eines der beiden für uns bestellten Taxis genommen (endlich ein Indien-typisches Erlebnis: Einer war für 8:00 bestellt, der andere für 9:00 – aber wir hatten nur einen für 9:00 angefordert), und einen ganz normalen Bürotag durchgewurschtelt.

Viele nette Leute, tolle Kollegen, prima Aussicht, viel „Indien“. Scharfes Mittagessen, gute Gespräche… Abends nochmal die MG Road (der geneigte Leser ahnt es: Das Hotel ist an der MG Road), nochmal Spicy Sausage Pizza, und diesmal hatte ich die Einkaufsliste dabei. Leider nur „XXX“ bekommen – und dazu: ein paar James Bond, Alien Triple Feature, drei „diverse“ und 7 Filme aus einer alten britischen Comedy-Serie, „Carry on …“, sowas ähnliches wie Monty Python.

Große Überraschung: Das Hotel hat offensichtlich meine Meditationsanleitungen bemerkt und mir ein Räucherstäbchen dazugestellt. Das finde ich un-end-lich lieb von ihnen. Darum gehe ich jetzt „auf ihr Wohl“ meditieren und melde mich demnächst wieder.